Historie der Tanzabteilung im TuS Holstein Quickborn

 

1972    Der erste feste Tanzkreis wird in Quickborn ins Leben gerufen. Im Laufe des Jahres wird die Tanzsparte im TuS Holstein Quickborn offiziell gegründet.

 

1973   Erster weiter führender Tanzkreis.

 

1974   Die Zahl der Tanzkreise wird auf drei- zwei für Erwachsene, einer für Jugendliche erweitert.

 

1983  Erster Auftritt der Standardformation

 

1989  Nach dem Ausscheiden von Petra Gruber sucht die Tanzschule Mäser nach Ersatz. Mehrere Kurzengagements einiger Trainer folgten, unter anderen Rüdiger Knaack, jetzt Trainer der Weltmeisterformation der Standardtänze aus Braunschweig

 
1991  Erste Teilnahme an einem Einladungsturnier in Barmstedt.


1991  Bei einem Breitensportturnier in Schwerin starten sieben Paare der Tanzsparte. In einem gemieteten Bus begleiten fast 30 Spartenmitglieder als Schlachtenbummler die Turnierneulinge. Am Ende teilen sich gleich zwei Paare, Achim Griesel/ Karin Heesen sowie Jörg Kirste/ Eva Janicki, den dritten Platz in der Altersklasse 20-30 Jahre.

 

1993    Bei einem Bronzeturnier in der Turnierserie der Hamburger Tanzschulen belegen Frank-Michael Zimmer/ Sinje Ihne den vierten, Felix Krohn/Stefanie Lotz den sechsten Rang von 36 gestarteten Paaren. Leider wurden weder für die Formation noch für die Turnierteilnahme Paare gefunden, die nach diesen hoffnungsvollen Ansätzen das Engagement fortsetzen wollten.


1994    Die Sparte trennt sich nach Querelen von der Tanzschule Broadway, die bis dato für die Trainer verantwortlich war.

 

1994    Sabine Weigert wird Nachfolgerin des kurzfristig als Trainer eingesprungenen Marcel Klöppner. Sie ist seine neue Tanzpartnerin und plant mit ihm eine Profikarriere. Das Paar belegt Ende 1994 den dritten Rang der deutschen Standard-Professionals.

 

1995    Nach nur einem Jahr in Hamburg beendet Sabine Weigert aus gesundheitlichen Gründen ihre aktive Laubahn und kehrt nach Bayern zurück.

Petra Gruber übernimmt wieder das Tanztraining.

 

2001    Seit Juli wird im Tanz- und Ballettsaal des neuen TuS Vereinsheim getanzt.

 

2004    Nachdem sie insgesamt 19 Jahre das Tanztraining geleitet hat zieht Petra Gruber sich endhültig aufs Altenteil zurück.

 

2010    Die Sparte trennt sich nach Querelen von M. Ulbrich.

 

2012    Die Tanzabteilung hat seit dem Jubiläumsjahr 2012 eine eigene Webseite.

            Die Tanzabteilung feiert ihr 40. Jubiläumsjahr mit einem großen Festball.

 

2015    Nach Beinahe-Auflösung der Tanzabteilung durch Abgang des Trainers und vieler
            Tanzpaare wird für einen Neuaufbau Daniel Benz als Trainer verpflichtet.
 
2017    Die Tanzabteilung bietet neben Tanzkreisen und -kursen ab September auch
            das Tanzfitness-Programm dancit® an.

 

 

Die Trainer:  

       1972-1974      Ströhemann/ Brink      ab 1973 auch Brigitte Mäser

       1973-1979      Brigitte Mäser, Tanzschulenleiterin aus Hamburg

       1977-1981      Wolfgang Apel

       1979-1989      Petra Gruber, Vizeweltmeisterin  Standardformationen

       1989-1994      Martin Lühtje, Frank Heidemann Tanzsch. Broadway

       1994-1995      Sabine Weigert

       1995-2004      Petra Gruber

       2004-2005      Janina Schmoll, Jana-Kathrin Kollmeyer

       2005-2007      Janina Schmoll, Melanie Ulbrich

       2008-2010      Melanie Ulbrich

       2010-2015      Markus Sziedell

       2015-2018      Daniel Benz

       2018-             Eileen Thomke, Daniel Benz

       2019-             Nik Leyendecker, Anke und Dominik Röhr


 

Die Vorsitzenden:    

       1972- 1974     Uwe Schell

       1974-1975      Heyke Hach

       1975-1986      Franz-Ferdinand Tietz

       1986-1993      Christian Stempel

       1993-1999      Achim Griesel

       1999-2001      Helmut Schüffler

       2001-2004      Dagmar Taubenheim

       2004-2008      Horst Bockelmann

       2008-2015      Dieter Möller

       2016-2017      Josef Raesfeld (administrativ)

       2017-             Dominik Röhr